Nachhaltigkeit

Die MVG ist ein Wirtschaftsunternehmen mit einer ethisch motivierten Zielsetzung. Soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit sind drei untrennbare Aspekte unseres Wesens und unserer Geschäftstätigkeit.

Nachhaltigkeit ist einer unserer vier zentralen Unternehmenswerte. Unsere Vision ist es, unseren Weg in immer nachhaltigerer Form fortzusetzen. Das bedeutet, dass wir uns nicht auf Erreichtem ausruhen, sondern dass wir unsere Anstrengungen, noch nachhaltiger zu werden, immer weiter fortsetzen.

Als kleines Mittelstands-Unternehmen mit begrenzten Ressourcen investieren wir Zeit und Geld am liebsten in die Umsetzung weiterer konkreter Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Wir betreiben derzeit noch kein institutionalisiertes Nachhaltigkeitsreporting. Wir glauben, dass unsere Ressourcen derzeit sinnvoller im weiteren aktiven Vorantreiben unserer Nachhaltigkeits-Bilanz investiert sind.

Selbstverständlich halten wir Accountability – das Ablegen von Rechenschaft – für ein hohes Gut, und mittelfristig ist auch die Einführung eines Reportings geplant. Bis es soweit ist, möchten wir Ihnen jedoch schon mal einen Einblick darin geben, was wir unter gelebter Nachhaltigkeit verstehen. Machen Sie sich selbst ein Bild: 

Wir engagieren uns fürs Klima und wir engagieren uns sozial

Unsere Themen:

 


Der Schutz unserer Umwelt ist eine unabdingbare Grundvoraussetzung für ein gerechtes Miteinander auf dieser Erde. Daher liegen uns nicht nur der Faire Handel und unsere soziale Verantwortung, sondern auch der Klimaschutz am Herzen. Als Versand-Unternehmen leisten wir unseren Beitrag zum Klimaschutz.


 

Die MVG als klimaneutrales Unternehmen

Klima_Bild MVG_Klimaneutral_klein

Seit Ende August 2016 arbeitet die MVG klimaneutral. Das bedeutet, dass alle CO2-Emissionen, die durch unsere Geschäftstätigkeit ausgestoßen werden und sich nicht vermeiden lassen, berechnet und über Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden. Dazu wurde zunächst unser CO2-Fußabdruck bzw. unsere Treibhausgasbilanz des erstellt.

Durch die Investition in international anerkannte Klimaschutzprojekte konnten so die unvermeidbaren CO2-Emissionen ausgeglichen und das Unternehmen klimaneutral werden.

Noch wichtiger jedoch konnten wir durch diesen Prozess die größten Emissionstreiber und Reduktionspotentiale identifizieren und uns daran machen, unsere Emissionen weiter zu reduzieren.

Für den Ausgleich dieser Emissionen haben wir uns für ein Projektbündel (Gold-Standard CERs) entschieden, das in Indien nicht nur dem Klimaschutz dient, sondern auch die Lebenssituation der Menschen dort verbessert. Ausführliche Informationen zu diesem Projektbündel finden Sie hier[http://fpm.climatepartner.com/project/details/1031].

Wenn Sie unsere ClimatePartner-ID 12186-1606-1001 auf www.climatepartner.com eingeben, können Sie die Klimaneutralität ganz einfach nachvollziehen.

Als Versandunternehmen und –Dienstleister leisten wir außerdem unseren Beitrag zum Umweltschutz in drei Bereichen unserer Kerntätigkeiten: Wir versenden alle unsere eigenen Brief- und Warensendungen ins In- und Ausland klimaneutral. Alle unsere Versand-Kataloge und MVG-Publikationen lassen wir klimaneutral produzieren. Wir drucken auf Papier aus vorbildlich bewirtschafteten, zertifizierten Wäldern oder Recyclingpapier.


 

Klimaneutraler Paket- und Briefversand

Alle Brief- und Warensendungen, die Sie von uns erhalten, verschicken wie klimaneutral mit der Deutschen Post und DHL. Das bedeutet: Jeder Brief und jedes Paket wird klimaneutral verschickt – von der kleinen Briefsendung bis zur großen Fair FOOD-Service-Lieferung

Auch die MVG-Herbstwerbung, der MISEREOR-Erstversand und der MISEREOR-Dauerauftrag werden klimaneutral verschickt. Damit werden alle schädlichen Emissionen, die durch den Versand unserer Waren und Materialien entstehen, durch konkrete Umweltschutz-Maßnahmen ausgeglichen. „Der Klimaschutz liegt uns besonders am Herzen“, so Geschäftsführer Dr. Stefan Breuer, „ denn Fairer Handel bedeutet auch Nachhaltigkeit – und da müssen wir hier bei uns in Deutschland anfangen!“

„Go Green“ – der Name ist Programm: Gegen einen kleinen Aufpreis pro Sendung werden klimaschädliche Emissionen, deren Vermeidung nicht möglich oder wirtschaftlich unverhältnismäßig ist, ausgeglichen. Beispiele für Projekte, die zum Ausgleich dienen, sind Wiederaufforstungs-Projekte in Mittelamerika oder eine Biogasanlage in Gundorf/Deutschland, bei der aus Methan Strom und Wärme gewonnen werden.

Die Berechnung der Emissionen erfolgt nach dem „Greenhouse Gas Protocol for Products“, einem internationalen Produktstandard des anerkannten „Greenhouse Gas Protocol“. Dieser globale, branchenübergreifende Standard erlaubt eine weitreichende Berechnung von Emissionen und damit einen großen Betrag zum Umweltschutz: Es werden nicht nur die CO2-Emissionen erhoben, sondern auch der Ausstoß anderer relevanter Treibhausgase. Ebenso werden die Emissionen, die bei der Produktion und dem Transport von Energie und Kraftstoff entstehen, in die Berechnung mit einbezogen.

Das Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol) ist ein weit verbreitetes Berechnungsinstrument für Regierungen und Wirtschaftsorganisationen, zum Verständnis, der Quantifizierung und zum Management des Treibhausgasausstosses. Es gibt als verlässliches und effektives Programm, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen.

csm_go_green_283f098d5d 

 Unsere Zertifikate:

post_medium
mvg_dhl_2015_medium

  

 

 

 

 

 

 

csm_gogreen_auszeichnung_c7e0cf4843
  Dieses Engagement wurde sogar ausgezeichnet:
  Bei der Projekt Competition Go Green der Deutschen Post haben wir zum zweiten Mal in Folge eine von 20 Umweltprämien erhalten.Zur Pressemeldung bitte hier klicken!

 

Klimaneutrale Herstellung

Der zunehmende Ausstoß von Treibhausgasen ist verantwortlich für den vom Mensch verursachten Klimawandel. Daher sollte die Emission von Treibhausgasen bzw. CO2 vermieden oder zumindest vermindert werden. Da eine solche Emissionsvermeidung oder - reduzierung häufig jedoch nicht möglich und auch nicht sinnvoll ist, wurde das Prinzip der Klimaneutralität eingeführt.

Klimaneutralität bedeutet den Ausgleich von entstandenen Emissionen, also die Neutralisierung durch die Einsparung der gleichen Menge an anderer Stelle. Die entstandenen Emissionen werden ausgeglichen, indem sogenannte Emissionsminderungs-Zertifikate angekauft und gelöscht bzw. stillgelegt werden. Die Zertifikate stammen aus hochwertigen Klimaschutz-Projekten, zum Beispiel einer Windkraftanlage in Indien.

Unsere Kataloge Fair Food, Fair Schenken, Faire Präsente, Fair FOOD-Service sowie der MISEREOR Herbstkatalog und der MISEREOR Jahreskatalog werden klimaneutral gedruckt. Neben den Katalogen und Prospekten haben wir auch unseren Karikaturenband Prima Klima! sowie unsere Kinderbücher Emmas SchokoLaden (seit der 3. Nachauflage), Emmas OsterAbenteuer, Emmas WeihnachtsGeschenk und Emmas Faire FashionShow klimaneutral produzieren lassen. Außerdem wird das MISEREOR Hungertuch 2015 "Gotte und Gold - Wie viel ist genug" klimaneutral hergestellt.

Grundlage der Klimaneutralität eines Druckproduktes ist eine detaillierte Emissions-Bilanz der jeweiligen Drucksache. Dabei werden sowohl die herstellungsseitigen Emissionen (u. a. Energieverbrauch, Druckplatten, Verwaltung) als auch die individuellen Eigenschaften des Druckerzeugnisses (Auflage, Farbe, Papier) mit einbezogen. Nach dieser umfassenden Berechnung der CO2-Emissionen werden diese durchInvestition in anerkannte, hochwertige und zusätzliche Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

KlimaLogos_01_natureOffice KlimaLogos_02_climatePartner


 

 

Papiere

Das Papier, das wir in unseren Werbemaßnahmen und hauseigenen MVG-Publikationen, aber auch für den Druck von Rechnungen und Lieferscheinen verwenden, stammt entweder aus vorbildlich bewirtschafteten, zertifizierten Wäldern oder ist Recyclingpapier. Auch unser Office-Papier ist durchweg umweltfreundlich - wir haben sowohl Recyclingpapier als auch Papier aus vorbildlich bewirtschafteten, zertifizierten Wäldern - z. B. PEFC-Papiere - im Einsatz.

 pefc_04_04_0075_mvg_offproduct_small


 

 

Unsere Firmenwagen - klimaneutral!

arktik_2_medium
 

Wir haben vor einigen Jahren unseren immer schon kleinen Fuhrpark verkleinert und haben nur noch zwei Firmenfahrzeuge in Betrieb. Aufgrund unserer vielfältigen Transport- und Kurierfahrten lässt sich dies leider nicht vermeiden. Wir stellen jedoch die gefahrenen Kilometer seit einigen Jahren über den Service von Arktik klimaneutral. Ab 2017 werden wir diese Emissionen im Rahmen unserer Klima-Bilanz ebenfalls über Climate Partner kompensieren.

 
  Unsere aktuellen Urkunden zum Ausgleich des CO2-Aufstosses:
ark_small
ark_2_small
 
  Der Ausgleich erfolgt über die Firma ARKTIK. Die CO2-Emissionen unserer Dienstfahrzeuge werden verbrauchsgenau erfasst und über Klimaschutzprojekte (z. B. Windenergieprojekte) ausgeglichen. Die Projekte entsprechen dem Gold-Standard, der unter anderem vom WWF entwickelt wurde. Es stellt sicher, dass die Projekte ohne diesen Klima-Beitrag nicht realisiert werden konnten.

 


 

Soziale Verantwortung und Engagement

MVG unterzeichnet Charta der Vielfalt

charta_medium
Die MVG hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Wir bekennen und damit zu einer vorurteilsfreien Unternehmenskultur, die auf gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und Fairness beruht. Wir sehen die Vielfalt unserer Kund/innen, Geschäftspartner/innen und Mitarbeiter/innen nicht nur als einen selbstverständlichen Bestandteil unseres täglichen Lebens und Schaffens, sondern werten diese Vielfalt ausdrücklich als Bereicherung," sagt Geschäftsführer Dr. Stefan Breuer.

 

Die MVG gewinnt Preis beim Wettbewerb "Fahrradfreundlichster Arbeitgeber" in Aachen

fahrradaktion_medium
Die MVG ist am 10. Februar 2015 als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" ausgezeichnet worden. Die MVG erfüllte zahlreiche Kriterien des 28 Maßnahmen umfassenden Kriterienkataloges, zum Beispiel überdachte und beleuchtete Abstellmöglichkeiten für die Fahrräder der Mitarbeiter oder die Vorhaltung von Werkzeug und Luftpumpe für kleinere Reparaturen. Ebenso ist es erlaubt, Pedelec-Akkus im Betrieb zu laden. Um den Übergang vom Auto auf das Fahrrad zu erleichtern, bietet die MVG zudem das ASEAG-Jobticket für alle Mitarbeiter/innen an - damit auch bei Regen oder Schnee der Weg zur Arbeit umweltfreundlich gestaltet werden kann und der Verzicht aufs Auto leichter fällt.

  

MVG als „Ethics in Business“-Unternehmen ausgezeichnet

EIB_klein

Die MVG ist von der Initiative „Ethics in Business“ als eines der ersten Unternehmen in der Region Aachen ausgezeichnet worden. Voraussetzung für die Auszeichnung der MVG war eine ausführliche Analyse in den Bereichen "Unternehmenswerte und Führung", „Werteorientierte Personalarbeit", „Engagement im gesellschaftlichen Umfeld", „Umweltschutz", „Verantwortung in der Lieferkette" und „Produktverantwortung".

Es kam darauf an, dass die MVG nicht nur heute bereits nachhaltiges und ethisches Verhalten zeigt, sondern auch den Wunsch nach einer stetigen Weiterentwicklung. Die Wirtschaftsinitiative unterstützt Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz dabei, verantwortungsvoll und nachhaltig zu handeln. Durch den Austausch zwischen den Mitgliedern der Initiative werden zudem wertvolleSynergieeffekte in den Bereichen Nachhaltigkeit und ethisches Verhalten geschaffen.

 


 

Wir unterstützen die Arbeit des Vereins Aachener Tafel

Wir unterstützen die Aachener Tafel durch eine Werbeanzeige, die wir auf einem Kühlfahrzeug des Vereins schalten. Durch unsere Unterstützung und die Hilfe zahlreicher anderer Unternehmen aus der Region, konnte die Aachener Tafel das Kühlfahrzeug anschaffen.
Außerdem spenden wir der Aachener Tafel mit Lebensmitteln, die wir nicht mehr verkaufen können, die aber dennoch einwandfrei und verzehrbar sind. Mehr Infos zum Verein finden Sie auf: www.aachener-tafel.de
dsc00011_large

 

Spende für das Fairtrade-Frühstück der Hochule Hof

Die Hochschule Hof veranstaltete Ende November 2016 ein Fairtrade-Frühstück. Eine von zahlreichen Veranstaltungen, die die Studierenden im Rahmen ihrer Bewerbung zur Fairtrade University auf die Beine stellen. Die MVG spendet Fairtrade-Honig und Fairtrade-Trinkschokolade für das faire Frühstück in der Vorweihnachtszeit.

 

Spende für die Eine-Welt-Arbeit in der Region Aachen

Seit 25 Jahren veranstaltet das Eine-Welt-Forum Aachen ein Sommerfest, auf dem Eine-Welt-Gruppen und Organisationen ihre entwicklungspolitische Bildungsarbeit vorstellen. Neben den zahlreichen Informationsständen und dem bunten Kulturprogramm ist die Tombola eine der Hauptattraktionen.
Für die Jubiläums-Tombola im 25. Jahr spendete die MVG 300 fair gehandelte Kerzenhalter.

 

Bücherspende für die Schulbibliothek der Montessori Grundschule Main-Kinzig

 schulbild_herz_large Seit einigen Jahren unterstützen wir die Bibliothek der Montessori-Grundschule Mainz-Kinzig Bücherspenden. Ihren großen Dank von Herzen haben uns die Schüler im Jahr 2010 mit diesem Foto geschickt. Wir freuen uns sehr über die schöne Geste und darüber, dass die Schüler und Schülerinnen so großen Spaß am Lesen haben!

 

Spende an die Katholische Kindertagesstätte Liebfrauen in Trier

Bücherspende der MVG für eine Tombola der die Kita Liebfrauen in Trier. Mit den Einnahmen aus der Tombola konnten zwei Sitzbagger für den Sandkasten angeschafft werden. Hier einige Bilder:

kita3_medium
 
kita2_medium
 
kita_medium


Spende an den Verein Frauen und Mädchen Selbstverteidigung und Sport Münster e.V.

Der Verein Frauen und Mädchen Selbstverteidigung und Sport Münster e.V. ruft das Mädchenprojekt SELMA ins Leben - Die MVG spendet Fairtrade-Artikel für die Tombola der Auftaktveranstaltung

In dem Projekt für Mädchen am Anfang ihrer Pubertät lernen Mädchen mit und ohne Behinderung in der Gruppen miteinander und voneinander. Das Projekt möchte Mädchen in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Wertschätzung für sich selbst stärken. Die MVG spendete für die Auftaktveranstaltung von SELMA diverse Fairtrade-Artikel für die Tombola.


Fairtrade-Artikel für die Tombola des St. Franziskus Alten- und Pflegeheims Dillingen

Das St. Franziskus Alten- und Pflegeheim Dillingen feierte am 01.07.2012 sein alljährliches Sommerfest - Die MVG spendet Fairtrade-Artikel für die große Fest-Tombola.